http://www.audioropa.com/produkte/infrarot-uebertragungssysteme/?L=3%2F
Kopfbild ausblenden

Infrarot-Audioübertragung direkt an persönliche Hörgeräte / Hörsysteme: störungsfrei und sicher – auch für den Einsatz in vertraulichen Bereichen

Abgesehen vom Privatbereich, in dem sich der drahtlose Empfang von Audiosignalen via Infrarotlicht längst als beliebte Alternative zu entsprechenden Funk-Übertragungssystemen etabliert hat, erweist sich diese Technik in bestimmten professionellen Anwendungen allen anderen Übertragungsprinzipien überlegen.

Das betrifft vor allem Einrich­tungen und Räumlichkeiten, ...

... in denen die Vertraulichkeit der darin ausgetauschten Informationen eine maßgebliche Rolle spielt, zum Beispiel Gerichtssäle oder Sitzungszimmer,

und Bereiche, ...

... in denen mehrere Übertragungsanlagen parallel in benachbarten Räumen betrieben werden, wie Multiplex-Kinos oder Wohnbereiche des Sozialwesens.

Darüber hinaus bewähren sich Infrarot-Audio-Übertragungssysteme an Schulen und Universitäten, in großen Zuschauerräumen bei partieller Signalversorgung oder in Stadtzentren, in denen sehr hohe Funk-Emissionen zu verzeichnen sind.

Die Systeme im Überblick

HUMANTECHNIK begleitet Sie mit umfassendem Service.

Bei der Planung, Projektierung und Installation von akustischen Übertragungssystemen sind häufig spezielle Kenntnisse gefordert. Deshalb bieten wir Betreibern und Planern ein umfassendes Consulting- und Dienstleistungs- Paket für diesen Bereich an. Von der qualifizierten Information über eine kompetente Planungsunterstützung bis zur Installation und Inbetriebnahme begleiten wir Sie mit unserem Beratung-Service für den effektiven Einsatz professioneller Audio-Übertragungseinrichtungen.

Die Sendeenergie von Infrarot-Übertragungssystemen breitet sich bei weitem Öffnungswinkel keulenförmig im Raum aus.

Vorteilsmerkmale der Infrarot-Übertragungstechnik

  • Infrarotlichtsignale durchdringen keine Wände. Damit bleibt der Empfang auf den Raum beschränkt, in dem der Sender installiert ist.
  • Die Übertragung ist sicher und absolut frei von Störungen durch elektromagnetische Felder oder durch architektonische Kon­struktionsmerkmale, wie Metallarmierungen. Außerdem erzeugen die Systeme selbst keine elek­tromagnetischen Emissionen.
  • Infrarot-Übertragungssysteme können in vielen Ländern problemlos eingesetzt werden; eine »Anmelde-/ Zuteilungspflicht«, vergleichbar mit der Vergabe von Funklizenzen, ist nicht erforderlich.

Reichweiten

Während die Reichweiten der Systeme für private Anwen­dungen auf etwa zehn bis zwanzig Meter beschränkt sind, versorgen Hochleistungs-Infrarotsender weitaus größere Räume. Die in dieser Produktübersicht beschriebenen Sender decken beispielsweise bis zu 2.600 Quadratmeter ab.

Weitere Merkmale von Infrarot-Audio-Übertragungssystemen

  • Tragbare / mobile Systeme sind verfügbar.
  • Der Mehrkanalbetrieb schafft Einsatz-Flexibilität: So können zum Beispiel unterschiedliche Sprachen parallel übermittelt werden.
  • Empfänger sind kompatibel mit TV-Hörsystemen für die Heim­anwendung.

Äußere Einflussfaktoren für die Infrarot-Übertragungstechnik

  • Der Sender übermittelt die Infrarot-Lichtimpulse unfokussiert, also mit sehr großem Öffnungswinkel. Deshalb muss in der Regel kein bestimmter »Sichtkontaktwinkel« zwischen Sender und Empfänger bestehen.
  • Die Verbreitung der Signale erfolgt nicht nur auf direktem Weg zwischen Sender und Empfänger, sondern auch durch die Reflexionsstreuung von Wänden, Decken und Fußböden. Trotzdem können Säulen und Möbel – abhängig von ihren Größen und Positionen – den Empfang in bestimmten Raumsituationen stören oder sogar blockieren.
  • Für eine optimale Signal­versorgung ist in jedem Fall eine fachlich korrekte und präzise Positionierung der Sender erforderlich.
  • Helle Boden-, Wand- und Deckenflächen reflektieren die Infrarotenergie stärker. Das kann den Empfangsbereich vergrößern.
  • Dunkle, reflexionsarme Böden, Decken und Mauern absorbieren die Energie und können folglich die Reichweiten einschränken.
  • Die Trägerfrequenzen von 2,3 bis 3,8 MHz (Basisband) minimieren die Wahrscheinlicheit von Störungen durch leistungsstarke Beleuchtung. Nicht gänzlich auszuschließen sind allerdings Funktionsbeeinträchtigungen durch direkte Sonneneinstrahlung.
  • Für die Versorgung von Bereichen, welche die maximale Reichweite der jeweiligen Sender überschreiten, müssen mehrere Sendegeräte an verschiedenen Standorten parallel geschaltet werden.*

* Wenn die Reichweite in diesem Zusammenhang das Hauptkriterium des Einsatzes ist, empfiehlt es sich, alternativ die Verwendung eines Funksystems in Erwägung zu ziehen – auch unter wirtschaftlichen Aspekten.